Си делает T расположение:

Zwei Berge, ein See+ die Reise in Hefei

                              
Sehenswürdigkeiten Wetter
  • wind:Nordost 1
  • Sonnenaufgang.5.57
  • Druck:988hPa
  • Sonnenuntergang.18.01
  • UV-Intensitat:die Schvachsten
  • Luftfeuchtigkeit:95%
   Umgebung Unterkunft

hauptsächliche Route: Hefei- der Jiuhua Berg- der Taiping See- der Gelbberg- Tunxi

Programm: dauert 5 Tage

Eigenheit der Route: Der Schwerpunkt dieser Route liegt auf dem Gelbberg, der die doppelte Erbschaft von Kultur und Natur ist, auf dem Jiuhua-Berg, der einer der vier chinesischen buddhistischen Berge ist, und auf dem Taiping-See, der die beste Ökologie besitzt. Sie vereint sich die natürliche Landschaft, die kulturelle Sehenswürdigkeit, das Brauchtum und die Freizeitmöglichkeiten in sich, deshalb ist diese Route wirklich die erste goldene Route beim Tourismus in Anhui.

Die Programme zur Information:

Erster Tag:

   Die Touristen kommen in Hefei an. Hefei ist die Hauptstadt der Provinz Anhui und die chinesische gute Tourismusstadt. Dort kann man das Anhuier Museum, die Baogong-Ahnenhalle, den Baogong-Grabpark, die alte Wohnung von Li Hongzhang, die alte Gemeinde Sanhe usw. besuchen. Nachts übernachten sie in Hefei.

zweiter Tag:

   Nach dem Frühstück fahren die Touristen zur Jiuhua-Berg-Ausflugsgegend. Nach dem Mittagessen können sie die Ausflugspunkte wie das Jiuhuaberg-Dach, den 100-Jahre-Alt-Palast, die aufbewahrte Körper-Palasthalle besichtigen. Nachts übernachten sie im Jiuhuaberg-Hotel. Am Abend können sie in die Tempel wie den Zhiyuan-Tempel gehen, die abendlichen buddhistischen Veranstaltungen zu sehen.

Dritter Tag:

   Nach dem Frühstück fahren die Touristen am Taipingsee. Der See ist von Bergen umgegeben und besitzt die bezaubernde Landschaft. Nach dem Mittagessen fahren sie mit der Taiping Seilbahn auf dem Gelbberg. Auf dem Berg können sie die Paiyun-Laube, die Westsee-Schlucht, den hierher fliegenden Stein und die Guangming-Bergspitze. Nachts übernachten sie auf dem Berg im Hotel.

Vierter Tag:

   Vormittags besichtigen die Touristen das Beihai- Landschaftsgebiet: Nach der Besichtigung von dem Löwen-Gipfel, der Qingliang-Palttform, dem Shixin-Gipfel usw. fahren sie mit der Yungu- Seilbahn hinunter. Nachmittags fahren sie zum Kreis Yi, um das Xidi-Dorf oder das Hong-Dorf zu besichtigen. Als die kulturellen Erbschaftsorte sind diese beiden Dörfer das Repräsentationsdorf in alten Dörfern im Süden von Anhui. Sie sind bekannt für die arkadische Landschaft. die gute aufbewahrte Dorfgestalt, die Wohnungen im Stil Hui mit virtuoser Technologie und die reichlichen historischen Kulturen. Nachts übernachten sie in Tunxi.

Fünfter Tag:

   Die Besichtigung von der Region um Tunxi. Man kann die alte Tunxi-Straße, die Hukaiwen-Fabrik für Hui-Tusche, die Grotten im Huashan usw. besuchen. Die Hui-Gerichte und der bekannte Tee muss man auf jeden Fall mal probieren. Danach fliegt man nach Shanghai, Beijing oder Guangzhou, oder kann man mit dem Bus nach Hangzhou, Nanjing weiter fahren oder nach Hefei zurückfahren.

Zwei Berge, ein See+ die Reise in Hefei