Laotse

Autor: admin      zuletzt aktualisiert: 2015-12-03


    Laotse heißt Li Er. Li ist sein Familienname und Er ist der Vorname. Er heißt auch Li Dan ( Dan ist sein Beiname) und nach dem Tode bekommt er noch einen Name, nämlich Baoyang. Er gehört zur Huaxia-Nationalität und kommt aus Qurenli der Gemeinde Li des Kreises Ku des Reichs Chu. Er lebt ungefähr im Zeitraum von 571 v.C bis 471 v.C. Er ist der große Philosoph und Denker imAltertum und auch der Gründer der Taoismus-Schule. Laotse ist ein kultureller Prominenter in der Welt und gehört zu den „ Hunderten Kulturprominenten der Welt“. Sein in der Welt vorhandenes Werk ist Tao Te Ching ( auch Laotse), dessen Essenz sich um die naive Dialektik handelt und dafür ist, dass der Herrscher beim Herrschen nichts macht. Seine Lehre hat auf die Entwicklung der chinesischen Philosophie einen tiefgehenden Einfluss genommen. Laotse wird für den Vorfahr des Taoismuses angesehen. Laotse wird mit spätere Zhuangtse zusammen „ Laozhuang“ genannt.

Laotse

gefragte Informationen